, 20.12.2016 | 2 Kommentare Kommentar: Wir waren vorbereitet

Wir waren vorbereitet. Seit Jahren haben uns wechselnde Innenminister immer wieder aufs Neue bestätigt: Deutschland ist im Fadenkreuz des internationalen Terrorismus. Geheimdienstmitarbeiter, Strafverfolger und Polizisten wurden zuweilen deutlicher: Mehr

von Stephan Detjen

, , , , , 26.07.2016 | Kommentar: Besonnenheit statt Aktionismus

Ein Kommentar

im Deutschlandfunk

Wie ruhig kann man bleiben, nach so schrecklichen Taten, wie in Würzburg, München und Ansbach? Bei so viel Hass, so viel Gewalt? Erstaunlich besonnen reagierten in den ersten Stunden tatsächlich Polizei und Politik – und das war der richtige Weg, das tat gut – auch weil das nicht nur ein Gegengewicht zum Hass der Täter, sondern auch zum Hass der Rassisten im Netz war. Mehr

von Katharina Hamberger

25.03.2016 | SIS, VIS, EURODAC?

Bundesinnenminister Thomas de Maizière beim Eintreffen in Brüssel © The European Union

Die Anschläge von Brüssel haben es endgültig bewiesen: So viele Datenbanken es für die nationalen Ermittlungsbehörden auch gibt, sie werden nicht richtig genutzt. Das soll nun alles besser werden, haben die EU-Innenminister bekräftigt. Ein Blick in den Datenbank-Dschungel.

Mehr

von Thomas Otto

, 22.03.2016 | Berlin trauert mit Brüssel

Wir trauern zusammen mit unseren Kollegen aus unserem Studio in Brüssel um die Opfer der Anschläge in Brüssel am 22. März 2016.
Berichte zu den aktuellen Ereignissen finden Sie hier.

von Ansgar Rossi