, , , , , , , 01.07.2016 | Feuerzangenbowle in Brüssel: it’s the people, stupid!

Als Angela Merkel am ersten Abend des EU Gipfels vor die Presse trat, hatte das Brüsseler Krisentreffen seinen Feuerzangenbowlen-Moment. Die Bundeskanzlerin gab den Gymnasialprofessor Bömmel aus dem legendären Heinz-Rühmann-Film („Jetzt stelln wir uns mal janz dumm“), der seinen Primanern erklärt, wie eine Dampfmaschine funktioniert. „Die Union – wer ist die Union überhaupt?“, begann Merkel ihren Exkurs über die Mechanik des BREXIT, der in dieser Woche in Brüssel seinen Lauf nahm. Mehr

von Stephan Detjen

, , , , , , 28.06.2016 | Kommentar: Regierungserklärung zum Brexit

Ein Kommentar

im Deutschlandfunk

Prügelknabe, Sündenbock, Blitzableiter – Nur drei abschätzige aber leider gängige Urteile, mit denen heute im Bundestag das Image Brüssels als ineffizientes  und lobbyhöriges Zentrum der Europäischen Union in Erinnerung gerufen wurde. Kompromisse gehörten und gehören in Brüssel zum Tagesgeschäft. Mehr

von Gastautor

, , , , 19.03.2016 | Merkels Niederlage ist nun aktenkundig – ein Wendepunkt in ihrer Flüchtlingspolitik

Ein Kommentar

im Deutschlandfunk

 
Ein Wendepunkt in der Flüchtlingskrise sei diese Vereinbarung, meint ein euphorischer Innenminister. Die Balkanroute hat sich erledigt, betont Thomas de Maiziere, der den fragwürdigen Brüsseler Kompromiss auch noch als Erfolg der Kanzlerin verkaufen möchte. War es nicht Angela Merkel, die bis zuletzt Mazedonien für die Schließung der Grenze zu Griechenland verurteilt hatte?

Mehr

von Frank Capellan

, , , , , 17.03.2016 | Aus „Wir schaffen das!“ muss ein „Wir machen das!“ werden – mit mehr Geld vom Bund

Ein Kommentar

im Deutschlandfunk

Wir schaffen das! Sagt die Kanzlerin, jetzt soll sie zahlen. Die Länder schlagen Alarm mit drastischen Worten. Allen voran ihr schärfster Kontrahent, Horst Seehofer. Sie hat uns das alles eingebrockt, jetzt muss sie ihren Finanzminister anweisen zu überweisen. Mehr

von Frank Capellan